Bürgerstiftung Paderborn

Bürgerstiftung Paderborn wählt neuen Vorstand

Foto von links nach rechts (Bruno Weber, Dr. Claudia Beverungen, Elke Süsselbeck, Elmar Kloke, Johannes Heß, Prof. Nikolaus Risch vom Kuratorium der Bürgerstiftung)

Vier neue Mitglieder in den Vorstand der Bürgerstiftung Paderborn gewählt

Das Kuratorium der Bürgerstiftung Paderborn wählte in seiner letzten Sitzung vier neue Mitglieder in den Vorstand der Stiftung. Durch das Ausscheiden von Stephan Kleine (Vorsitzender des Vorstandes), Petra Lettermann, Wolfgang Walter sowie Professor Dr. Michael Dellnitz zum 30. November 2018 galt es, innerhalb des Vorstandes diese Posten neu zu besetzen.


Der neue Vorstand traf sich Ende November zu einer konstituierenden Sitzung und wählte aus seiner Mitte einstimmig Elmar Kloke zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Als seine Stellvertreterin wurde Dr. Claudia Beverungen gewählt. Neben Elke Süsselbeck, welche seit 2008 dem Vorstand angehört, wird dieser durch Johannes Heß sowie Bruno Weber komplettiert.


Alle Mitglieder des neuen Vorstandes engagieren sich bereits ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen und bringen genügend Erfahrung und neue Impulse für die zukünftige, gemeinsame Vorstandsarbeit mit.
Die Bürgerstiftung Paderborn ist eine unabhängige Stiftung mit einem breiten Stiftungs-zweck. Sie ergänzt das städtische Angebot und bringt modellhafte Initiativen auf den Weg. In diesem Sinne fördert sie vorrangig gemeinnützige und mildtätige Institutionen und Vorhaben Dritter in der Stadt Paderborn. Ziel der Stiftung ist es, Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen und Menschen zusammenzuführen, die etwas verändern wollen: Mit Ideen, mit Engagement und letztendlich auch mit dem notwendigen Geld, um aus einer guten Idee erfolgreiche Projekte zu machen.


Das Stiftungskapital der Bürgerstiftung beträgt rund 2,65 Mio. Euro. Jährlich werden zwischen 40.000 und 70.000 Euro für soziale Zwecke ausgeschüttet.